Tips und Rat

Es ist keine leichte Entscheidung, Fremde in sein Zuhause zu lassen. Deswegen versuchen wir, euch hierTips für einen reibungslosen Ablauf zu geben.

Der erste Kontakt läuft über diese Website. Was euch an Informationen wichtig ist, bevor ihr jemanden in euer Zuhause lasst, ist sehr individuell und kann nur von euch entschieden werden. Wir empfehlen euch aber stets eine Kopie des Personalausweises und Austausch von Adressen und Telefonnummern. Wenn jemand ausweichend oder nur sehr wortkarg reagiert und ihr ein schlechtes Gefühl habt, so beendet besser diesen Kontakt. 
Menschen, die es gut und ehrlich meinen, reagieren auch freundlich und offen, so ist zumindest unsere Meinung. 

Wenn erst einmal Telefonnummern und /oder E-mailadressen ausgetauscht sind, kann man den Kontakt weiter entwickeln, und gegebenenfalls weitere Informationen austauschen.

Am Besten macht trifft man sich, wenn möglich, vorab schon einmal am Aufpassort. Der Aufpasser kann sich dann alles ansehen und die Tiere kennenlernen.

Ehrlichkeit ist wichtig. Du planst, allein zu kommen, oder du bringst deine vierköpfige Familie mit? Über vieles kann geredet werden, bitte seid da ehrlich und tauscht diese Art von relevanten  Informationen im Vorfeld aus. Das betrifft natürlich auch die zu betreuenden Tiere. Kein Tier ist wie das andere, manche sind vielleicht ängstlich, andere büchsen gern aus, all das gehört besprochen.  Vorbereitung ist alles.

Damit keine Hektik aufkommt plant bitte genug Zeit für Euer Kennenlernen ein und haltet alle wichtigen Telefonnummern und Adressen bereit. 

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. 😉 Bitte schliesst Eure Wertsachen weg oder nehmt sie direkt mit. 

Wir empfehlen euch, eure Absprachen schriftlich festzuhalten, in zweifacher Ausführung und mit Unterschrift. Bitte besprecht auch in jedem Fall, wie gehandelt werden soll, wenn ein Notfall eintritt, wie zum Beispiel die Erkrankung eines Tieres oder Schäden am Haus.

Man kann natürlich im Vorfeld nicht alles regeln, aber wie heisst es so schön? Vorsorge ist die beste Sorge, und mit guter Vorbereitung haben dann alle ein ruhiges Gefühl und man ist sich auch nicht mehr so fremd.

Menü schließen